Politik zum Anfassen – Besuch in Berlin

Sie kommen aus meinem Wahlkreis und interessieren sich für Politik? Sie möchten den politischen Brennpunkt der Bundesrepublik einmal live erleben und über die tägliche Berichterstattung in den Medien hinaus tiefere Einblicke in die Arbeit des Deutschen Bundestages und seiner Abgeordneten gewinnen? Dann lade ich Sie herzlich ein, mich in Berlin zu besuchen – das Motto lautet: „Politik zum Anfassen!“

Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Foto: CDU

Jedes Mitglied des Deutschen Bundestages kann bis zu dreimal im Jahr 50 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Informationsbesuch in die Bundeshauptstadt einladen. Diese viertägigen Informationsfahrten werden vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (Bundespresseamt) in enger Zusammenarbeit mit meinem Abgeordnetenbüro organisiert, finanziert und durchgeführt. Das Tagesprogramm in Berlin beginnt jeweils nach dem Frühstück und dauert bis in die Abendstunden. Es finden Gespräche, Besuche und Führungen in wichtigen politischen Institutionen und Gedenkstätten statt.

Erfreulicherweise ist die Nachfrage für die Teilnahme an diesen Fahrten überaus groß. Falls auch Ihr Interesse geweckt sein sollte, können Sie sich gerne mit meinem Mitarbeiterteam in Verbindung setzen. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie weiter unten.

Besuch beim Deutschen Bundestag

Fast täglich erreichen mich Anfragen dazu, wie ein Besuch im Reichstagsgebäude geplant und realisiert werden kann. Im Rahmen der begrenzten Plätze auf der Besuchertribüne im Plenarsaal will ich Einzelpersonen, Schulklassen, Vereinen und anderen Gruppen aus meinem Wahlkreis gerne den Parlamentsbesuch ermöglichen.

Die Informationsangebote des Deutschen Bundestages sind kostenlos – eine schriftliche Anmeldung ist allerdings immer erforderlich.

Wenn Sie während einer Sitzungswoche nach Berlin reisen und es mein Terminkalender zulässt, können Sie natürlich gerne auch mit mir über aktuelle politische Themen ins Gespräch kommen.

Für Einzelpersonen und Gruppen kann ein fester Besuchstermin mit einem 45-minütigen Vortrag gebucht werden. Die Besucher werden im Plenarsaal über Aufgaben, Struktur und Arbeitsweise des Parlaments sowie die Architektur des Gebäudes informiert. Im Anschluss ist – abhängig von der aktuellen Wetter- oder Sicherheitslage – ein individueller Kuppelbesuch möglich.

Der etwa einstündige Besuch einer Plenarsitzung ist in Sitzungswochen des Parlaments mittwochs ab 13:00 Uhr sowie donnerstags und freitags ab 9:00 Uhr möglich. Allerdings steht hierfür nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung, so dass eine Anmeldung möglichst frühzeitig erfolgen sollte. Auch hier kann – abhängig von der aktuellen Arbeitssituation des Parlaments oder von der Wetter- oder Sicherheitslage – im Anschluss die Kuppel besucht werden.

Hier finden Sie die Übersicht über die aktuellen Sitzungswochen.

Für Schulklassen oder Gruppen mit Kindern im Alter von fünf bis 14 Jahren gibt es Kindertage und kindgerechte Führungen durch das Reichstagsgebäude.

Für Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen wird das zweistündige Seminar „Den Deutschen Bundestag entdecken“ angeboten.

Für Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen gibt es das dreistündige Angebot „Dein Parlament. Ein Vormittag im Deutschen Bundestag“.

Für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse sowie Studierende wird ein Planspiel für Jugendliche angeboten.

Nähere Informationen (max. Teilnehmerzahl, Uhrzeiten etc.) finden Sie hier.

In der sitzungsfreien Zeit finden täglich verschiedene Hausführungen durch den Besucherdienst statt. Die Führungen, an denen jeweils 25 Personen teilnehmen können, dauern 90 Minuten. Es gibt auch spezielle Führungen zur Parlamentsgeschichte oder Kunst- und Architekturführungen sowie Führungen für Familien.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Die berühmte Glaskuppel auf dem Dach des Reichstagsgebäudes ist täglich von 8:00 bis 24:00 Uhr geöffnet; letzter Einlass ist um 21:45 Uhr. In der Kuppel kann die Ausstellung „Vom Reichstag zum Bundestag“ besichtigt werden. Auch für Spontanbesucher ist eine vorherige Anmeldung zwingend erforderlich. Der Kuppelbesuch findet stets in Eigenregie statt, es steht jedoch für Erwachsene und Kinder ein kostenloser Audio-Guide zur Verfügung. Für blinde und gehörlose Kuppelbesucher gibt es geeignete Varianten als Informationsservice. An bestimmten Tagen ist die Kuppel für Besucher gesperrt.

Nähere Informationen – auch zur Online-Anmeldung – finden Sie hier.

Für Einzelbesucher und Gruppen besteht ferner die Möglichkeit, sich im Deutschen Dom am Gendarmenmarkt über die Entwicklung unserer parlamentarischen Demokratie zu informieren – durch den Besuch der Parlamentshistorischen Ausstellung „Wege – Irrwege – Umwege“ oder der Teilnahme an einer kostenlosen Führung.

Zudem wird dienstags und donnerstags in Sitzungswochen das Rollenspiel „Plenarsitzung“ angeboten, an dem bis zu 50 Personen (ab dem 14. Lebensjahr) teilnehmen und dabei die Rolle von „Bundestagsabgeordneten“ übernehmen können. Das Rollenspiel dauert 45 Minuten.

Nähre Informationen finden Sie hier.

Besuchergruppen ab zehn Teilnehmern können auf meine Einladung hin an einem Plenar- oder Informationsbesuch teilnehmen. Das Programm beinhaltet den Besuch einer Plenarsitzung bzw. den Informationsvortrag, ein einstündiges Gespräch und einen Imbiss. Vom Deutschen Bundestag wird diesen Gruppen im Rahmen eines vorgeschriebenen Kontingentes ein Fahrtkostenzuschuss gewährt.

Mit Blick darauf, dass die Nachfrage nach diesen Besuchen die Anzahl der mir zur Verfügung stehenden Kontingentplätze bei weitem übersteigt, bitte ich um Verständnis, dass ich grundsätzlich nur Schulklassen aus meinem Wahlkreis hierfür berücksichtige.

Eine Zusammenfassung und Wissenswertes zu allen Besuchsangeboten des Deutschen Bundestages finden Sie hier.

Eine Zusammenfassung und Wissenswertes zu allen Besuchsangeboten des Deutschen Bundestages finden Sie hier.

Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung.

 

Habe ich Ihr Interesse an einem Besuch in Berlin geweckt?
Haben Sie noch Fragen?
Meine Mitarbeiterinnen stehen Ihnen gerne für Informationen zu Verfügung!

 

Abgeordnetenbüro im Deutschen Bundestag:

Frau Sabine Wiesinger

Telefon: (030) 227-79217

Telefax: (030) 227-70217

E-Mail: axel.mueller@bundestag.de

Gerne können Sie über dieses Formular mit mir Kontakt aufnehmen und Ihre Anfrage stellen.

Ich würde mich sehr freuen, Sie als Ihr direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Ravensburg einmal in Berlin begrüßen zu dürfen!

Ihr Axel Müller

Besucheranfrage

Name
*
Mit Absenden dieses Formulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite gelesen habe und diesen zustimme.